2014 Wir haben drei Königinnen

Heike Mundelsee, Ursel Schreck und Sarah Müller

Beim Sommerfest der Schützengesellschaft wurden, wie schon seit vielen Jahren, die neuen Würdenträger des Vereins ermittelt. Erstmals in der Geschichte der Schützengesellschaft gibt es drei weibliche „Schützenkönige“.

 

In der Schützenklasse wurde mit dem Kleinkalibergewehr auf die Adlerscheibe geschossen. Nach sechs Durchgängen fiel der Kopf der Adlerscheibe und Ursel Schreck war Schützenkönigin. Als Erster Ritter steht ihr Eustach Ehehalt und als Zweiter Ritter Paul Inderwies zur Seite.

 

Den Königspokal holte sich Nikolai Buder, der Ehrenpreis geht an Marlene Mundelsee.

 

Bei den Jugendlichen, die ihre Würdenträger mit dem Luftgewehr ermittelten, wurde Heike Mundelsee Schützenkönigin, 1. Ritter Laura Liebler, 2. Ritter Florian Schreck. Den Jugendehrenpreis sicherte sich Laura Liebler, der Jugendkönigspokal geht an Florian Schreck.

 

Die jüngsten Vereinsmitglieder waren mit großem Eifer an Dartscheibe zugange.

 

Sarah Müller war hier die erfolgreichste Teilnehmerin und holte sich die Königswürde. Erster Ritter wurde Romy-Tabea Wysotzki, 2. Ritter Torben Schreck. Den vierten Platz belegte Tom-Manuel Wysotzki, fünfte wurde Saskia Schreck.

 

Nach der Proklamation ließ es sich Schützenmeister Thoma nicht nehmen, mit der neuen Königin den Königswalzer zu tanzen.

 

Die Erlenbacher Musikanten verstanden es mit Blasmusik pur und ohne Verstärker die Gäste vorzüglich zu unterhalten.